Neue Informationen zur unveränderten Lage!

Der Kreisverband Fussball Erzgebirge berät sich diese Woche mit den Vereinsmitgliedern aller Staffeln per Videokonferenz zur aktuellen Situation und zur möglichen Fortsetzung der Saison.

Die Videokonferenz der Erzgebirgsliga mit den Verantwortlichen Jens Breidel und Thomas Roscher fand am Montag 15.02.2021 19:30 Uhr statt.
Ein ausführlicher Bericht des Kreisverbandes folgt sicherlich nächste Woche. Hier in kurzer Ausführung die wichtigsten Eckpunkte der Besprechung:

Es gibt genau zwei Szenarien welche aktuell noch eine Rolle in der Planung spielen:

1. Die Beendung der Hinrunde bis 30.06.2021
– Wertung mit Auf- und Abstiegsregelung nach einer vollständig gespielten Hinrunde.
– Zeitgleiche Spiele der Spieltage 14 + 15
– Voraussetzung zur Planung: Öffnung der Sportstätten für den Trainingsbetrieb ab 22.03.2021 / Beginn der Nachholespiele spätestens am 18.04.2021

2. Die Beendung der Saison
– Nullsaison: keine Wertung bezgl. Auf- und Abstiegsregelung
– Neustart zum regulären Saisonbeginn

Anmerkung zu diesen Informationen:
Es ist, stand jetzt, noch nichts in Stein gemeißelt. Den Verantwortlichen, denen ich für Ihre tolle Arbeit und den Blick für die Interessen der Vereine an dieser Stelle ein gesondertes Lob aussprechen möchte arbeiten fleißg an der Planung, sind aber direkt abhängig von der politischen Entscheidung die Sportstätten zu öffnen. Fest steht das es nur diese zwei Modelle geben kann, d.h. spekulierte Modelle (Auf- und Abstiegsplayoff´s, etc..) sind damit vom Tisch.
Es kann eine verbindliche Information nur geben wenn:
a) die Sportstätten geöffnet werden und der Trainings- und Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann
oder
b) die andauernde Schließung der Sportstätten eine Beendung der Hinserie bis zum 30.06 nicht mehr zulässt.
In beiden Fällen erfolgt die Information durch den Kreisverband.

Glück Auf!
HD